Home / Toiletten Tipps / Verstopfte Toilette? Kein Problem!

Verstopfte Toilette? Kein Problem!

Wie Toilette entstopfen – Schnelle Lösung

Wie Toilette entstopfen
Quelle: fotolia.com / Urheber: Giambra

Es gibt kaum was Unangenehmeres, als wenn das Wasser nach dem Toilettengang nicht mehr abfließt. Das ist nicht nur sehr unhygienisch, sondern es kann sogar zu einer wahren Überschwemmung kommen. Schnell sind Boden, Möbel und andere Geräte zerstört. Doch Sie müssen nicht in Panik geraten, denn es gibt viele Lösungsansätze, wie Sie Ihre Toilette wieder frei bekommen. Oftmals wird zuerst an einen Rohrreiniger oder ähnliche Produkte aus dem Handel gedacht, doch diese haben eher einen geringen Nutzen, wenn das Wasser schon in der Toilette steht.

Falls es aber zu einer Verstopfung in einem tieferliegenden Rohr gekommen ist, können Sie diesen Weg einschlagen. Die aggressiven Chemikalien lösen dabei zahlreiche Verstopfungen. Gehen Sie damit aber sparsam um, denn die Chemikalien sind keine Wohltat für die Umwelt. Schlagen Sie lieber die nachfolgenden Lösungswege ein, damit Sie Ihre Toilette wieder freibekommen.

Wie Toilette entstopfen- der Klassiker: Eine Saugglocke

In jedem guten Haushalt sollte eine Saugglocke bereitliegen, die auch als Pümpel oder Pömpel bezeichnet wird. Es handelt sich um einen langen Stock, an dessen Ende eine Saugglocke aus Gummi angebracht ist. Sie drücken die Saugglocke jetzt über den Toilettenausgang und beginnen einen Unterdruck aufzubauen. Durch diesen lösen sich Verstopfungen und das Wasser kann wieder abfließen. Meist dauert es einen Moment, bis sich ein Ergebnis zeigt. Sollte es nicht klappen und Sie merken nicht den typischen „Saugeffekt“, liegt das oftmals daran, dass Sie den Pümpel nicht richtig aufgesetzt haben.

Sobald die Verstopfung gelöst ist, sollten Sie die Wasserspülung einige Male durchlaufen lassen. Das hilft noch kleine Verschmutzungen oder Reste zu entfernen. Sollte die Toilette aber immer noch verstopft sein, wiederholen Sie einfach den Pumpvorgang mit der Saugglocke einige Male.

Geld sparen beim Toilettenentstopfen

Haben Sie keine Saugglocke zur Hand und weder die Zeit noch das Geld eine solche zu besorgen, ist eine PET- oder Plastikflasche eine gute Alternative. Schraube Sie den Deckel auf die Falsche und trennen Sie mit einem Messer vorsichtig den Flaschenboden ab. Bestenfalls verwenden Sie eine 2-Liter-Flasche, die zudem noch flexibel, biegsam und quetschbar ist. Passen Sie jetzt die Flasche dem Toilettenabfluss an und beginnen Sie kräftig zu pumpen. Auch hier entsteht ein Unterdruck, welcher viele Verstopfungen löst. Falls Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie Handschuhe oder eine Plastiktüte über Ihre Hand und den Arm ziehen. Immerhin müssen Sie tief in das Abwasser greifen, was nicht gerade hygienisch oder angenehm ist.

Im Handel erhältlich: die Abflussspirale

Am besten sorgen Sie vor, falls es einmal zu einer Verstopfung kommen sollte. Im Handel finden Sie eine sogenannte Abflussspirale oder eine Rohrreinigungsspirale. Mit dieser können Sie tief in den Abfluss vordringen und dort festsitzende Verstopfungen lösen. Hilfreich ist diese Lösung, wenn das Wasser bis zum Rand steht und der Einsatz einer Saugglocke nicht mehr möglich ist. Immerhin müssen Sie somit nicht mit den Händen in das Wasser eindringen.

Helfen all diese Möglichkeiten nicht, versuchen Sie es mit der herkömmlichen Toilettenbürste. Üben Sie mit der Bürste Druck auf die Verstopfung aus und gehen Sie wie mit einer Saugglocke vor. In manchen Fällen genügt dieser Druck, damit die Toilette entstopft wird.

V7 von Prowin – die intelligente Alternative

Mit der Klobürste von Prowin namens V7 oder Herzilein haben Sie immer einen Pömpel in Form einer Klobürste griffbereit. Klingt das für Sie verrückt? Dann schauen Sie sich am besten mal hier an was sich hinter diesen dubiosen Kombination steckt. Eines vorweg: Sie werden überrascht sein, was für ein praktisches und vielseitiges Produkt das ist.

Interessantes

Wie hoch Hänge WC anbringen

Korrekte Höhe des Wand-WCs

Wie hoch Hänge WC anbringen?  Im eigenen Badezimmer muss jede noch so kleine Sache perfekt ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.