Gäste-WC Einrichtung ▷ So gelingt die Gästetoilette Gestaltung

Letztes Update: 29. Juni 2022

Die Gästetoilette ist der Ort (neben der Abstellkammer), bei dem es so wichtig, wie in keinem anderen Raum zu überdenken gilt, was wo und wie positioniert werden soll. Man mag schnell denken, dass es schnell klar ist, was wo hingehört. Aber ganz so einfach ist es nicht, denn auch nicht jeder weiß, um jede Option Bescheid, die heutzutage im platzarmen Sanitärbereich gegeben ist. Da gibt es Möglichkeiten, wie funktionale Wände, die auf beiden Seiten Anschlüsse bieten (z.B. Duschwand/WC Vorwandelement).  Daneben gilt es dann noch zu wissen, was eine schöne, aber zunächst auch funktionale Einrichtung Ihres (neuen) Gäste-WCs ausmacht.

Gestaltung der Gästetoilette – Das ist wichtig

Gäste-WC Einrichtung

Die ersten Gedanken zur Gestaltung der Gästetoilette:

  • Welche Anordnung ist am sinnvollsten
  • Bester Standort für Waschbecken und WC
  • Welche Badbeleuchtung sollte wo eingerichtet werden
  • Details wie Handtücher, Hygieneeimer und Toilettenbürste sollte nicht vergessen werden

Die erste Überlegung sollte sich stets um die grobe Einrichtung des Gäste WCs, also die Wahl der Toilette sowie des Waschbeckens, drehen. Wenn Sie eine neue Toilette kaufen sollten, können Sie zwischen einem Hänge-WC und einem Stand-WC auswählen. Allerdings empfiehlt sich allein aus Platz- sowie Hygienegründen eine Wandtoilette. Dadurch können zum einen wertvolle Zentimeter in der Tiefe gewonnen werden, zum anderen ist das Putzen ums Klo herum wesentlich vereinfacht. Das WC-Vorwandelement des Hänge-WCs befindet sich damit praktischerweise in der Wand, was sozusagen mit nur einem Wisch wieder sauber ist. 

Nun muss noch geschaut werden an welcher Wand eine Toilette am besten positioniert werden kann. Falls Leitungen bereits verlegt wurden oder es um ein Redesign einer Gästetoilette geht, hat sich diese Frage bereits geklärt. Stehen Sie dagegen noch ganz am Anfang der Entscheidung, sollte die Waschbecken- und die WC-Montage in platzsparender Weise geschehen. 

Grundsätzlich sind 20 cm Abstand zwischen Toilettenrand und angrenzendem Sanitärobjekt (Waschbecken) und angrenzender Wand empfehlenswert. Allerdings kann dieser Komfort nicht in jedem Gäste-WC immer gegeben sein. 

Sollte Ihnen der Umbau für ein WC Vorwandelement zu aufwendig erscheinen, so findet sich in dem Geberit Monolith die perfekte Lösung. Dabei handelt es sich um einen superschlanken Spülkasten, der direkt an der Wand anliegt und keinen unnötigen Platz verschwendet. An diesen angeschlossen werden können sowohl Wand- als auch Stand-WCs. 

IKEA macht eine überzeugende Einrichtung von einem Gäste WC vor…

Weitere Einrichtung des Gäste-WCs

Neben der notwendigen Einrichtung kann man sich noch Gedanken darüber machen, welche Farbe die Wand und der Boden haben darf. Dabei sind die klassischen Fließen nicht mehr alleiniger Platzhirsch. Rustikalisch anmutende Holzböden bzw. Holzboden-Immitate und schlichtere Fließen ohne viel Schnörkel, aber mit natürlicher Struktur sind die angesagten Trends. 

Als Familie mit unterschiedlichen Körpergrößen sollte es eine für alle halbwegs angenehme Höhe der Sanitär-Elemente sein. Passen Sie das Waschbecken lieber an die ältere Generation an. In den Wachstum-Jahren Ihrer Kleinen ist ein Badhocker ein praktisches Hilfsmittel. Andersherum durch Herunterbeugen der Älteren ist dann dabei die semi-professionelle Möglichkeit. Wählen Sie daher die Spiegelgröße auch so, dass sich möglichst alle darin ohne Einschränkung begutachten können.

Auch diese Dinge sollten in keinem Gäste-WC fehlen:

  • Hygieneeimer
  • Toilettenbürste (Unser Tipp: Prowin Klobürste)
  • Haken oder Halter für Handtücher
  • Gäste-Handtuch
  • Seife/Seifenspender
  • Kleiner Bad-Schrank, wenn Platz ist

Toiletten-Tipp.de hofft Ihnen mit diesen Infos geholfen zu haben, ansonsten schauen Sie sich diese weiteren Tipps für kleine Badezimmer an.

Gäste WC einrichten

Mehr Platz im Gäste WC

Kennen Sie das? Sie ziehen in eine geräumige Wohnung und merken plötzlich, dass Ihr Gäste-WC doch sehr knapp bemessen ist. Das kommt gerne vor, gerade wenn Sie beim Besichtigungstermin keine “Test-Sitzung” gemacht haben.

Genauso kann es passieren, dass die Badausstattung noch nicht komplett montiert wurde und im Nachhinein ersichtlich ist, dass Platzmangel vorliegt. So kann selbst in Badezimmern buchstäblich Engpass vorliegen und es muss genau überlegt werden, wo und wie Sanitärprodukte platziert werden. Für Badezimmer gibt es bspw. platzsparende Doppelwände, vorne ist der WC-Anschluss und hinten der Duschanschluss.

Wesentlich häufiger herrscht natürlich Platzmangel in kleinen Gäste-WCs, worauf im Folgenden eingegangen wird… 

Jedes Objekt, welches im Gäste WC platz finden soll, muss nicht nur nach dem Aussehen, sondern auch nach dem Platzangebot ausgesucht werden. Dabei sollte beachtet werden, dass je größer die Räumlichkeiten sind, auch das Waschbecken, WC usw. ausfallen dürfen.

Zur Mindestausstattung gehört:

  1. Handwaschbecken inkl. Armatur
  2. Kleiner Badschrank
  3. Klopapierhalter und Bürste
  4. WC
  5. Ablage und Spiegel
  6. Haken oder Halter für Handtuch

Wenig Platz in der Gästetoilette optimal genutzt

Die meisten Gäste WCs sind nicht gerade geräumig. Da ist es gar nicht so verkehrt, dass viele Dinge im Bad schweben können. Auf diese Weise sieht auch ein kleines Badezimmer nicht mehr sehr gedrungen aus. Viele Dinge wie das WC, oder selbst die Bürste werden heute an der Wand befestigt. Das Gäste Bad wirkt sofort moderner und der Raum an sich wesentlich angenehmer und luftiger. Auch beim Putzen geht es um ein vielfaches einfacher, da man nun auch in die Ecken kommt.

Bei sehr kleinen WCs kann es vorkommen, dass nicht ausreichend Platz für ein herkömmliches WC Vorwandemement vorhanden ist, wenn bspw. an der selben Wand auch das Waschbecken angeschlossen ist. In diesem Fall ist sollte einen Spülkasten und eine Toilette kaufen. Doch Spülkasten bedeutet nicht zwangsläufig gleich altmodisch, was bspw. der Monolith Spülkasten beweist.

Der Fliesenspiegel

In einem großen Badezimmer ist eigentlich sofort klar, wo genau Fliesen gesetzt werden müssen, da hier sofort sichtbar wird, wo Wasser spritzen könnte. Bei einem Gäste WC sollte man sich immer die Frage stellen, ob man wirklich Fliesen haben möchte, oder ob das Streichen der Wände eventuell doch sinnvoller ist, um hier einige Kosten sparen zu können. Wer gerne Fliesen nutzen möchte, kann diese sofort als Dekoelement einbinden. Ein kleiner Farbtupfer hier, oder dort hebt sicherlich die Stimmung des Raumes an. Als kleiner Tipp könnte gesehen werden, dass die Fliesen möglichst wenig Fugen aufzeigen sollten, da dies beengend wirken könnte.

Weitere Möglichkeiten Platz im Gäste-WC zu sparen

  • Mehr Bewegungsfreiheit durch andere Positionierung des Toilettenbeckens. Eine Verschiebung des WCs nach rechts oder links kann ausreichen, um wesentlich entspannter zu sitzen, indem die Beine in natürlicher Sitz-Stellung bleiben können. 
  • Mit einer Sanierung inkl. eines Austauschs des WC Vorwandelements bzw. Spülbeckens können wertvolle Zentimeter in der Tiefe (bis zu 20cm) herausgeholt werden. Hersteller wissen um die Platz-Problematik in Gäste-WCs und bringen immer schmälere Varianten an (Einbau-)Spülkasten-Systemen auf den Markt.
  • Eine neue Toilette bietet ebenfalls die Möglichkeit der Verkürzung in der Tiefe und verspricht einen besseren Bewegungsradius.
  • Fehlt Platz für eine Heizung an der Wand, so nutzen Sie doch mobile Lösungen, wie freistehende an den Strom anschließbare Heizkörper. Dabei können sowohl die Position als auch die Maße der Heizung individuell an Ihre Gästetoilette angepasst werden, wohingegen mit einem festmontierten Heizkörper meist nur eine Seite auf Grund des Anschlusses zur Verfügung steht.
  • Ein in der Tiefe reduziertes Waschbecken holt immens Platz heraus. Waschbecken, die nicht hinten sondern seitlich Ablageflächen für Seifen, etc. bieten sind dabei die ultimative Lösung.
  • Es mag kurios erscheinen, aber Badezimmer-Textilien aus Nordafrika oder der Türkei versprechen tatsächlich eine kleine Raumgewinnung, da diese sehr dünn sind. Genauso gilt es natürlich einen kurzen Handtuchhalter auszuwählen.
  • Statt einem Handtuchhalter, der störend in den Raum ragt, können direkt am Waschbecken Handtücher hinlegen, die einmalig genutzt dann in einen unterm Waschbecken positionierten kleinen Korb geworfen werden können. 
  • Geht es hingegen darum das Gäste-WC größer erscheinen zu lassen, so kann mit mehr Helligkeit durch Lichtdurchflutung und Fließen in Weißtönen der Raum wesentlich größer wirken als er tatsächlich ist.

SaveSave

SaveSave

Interessantes

3 super Möglichkeiten, um die Toilettenreinigung zu erleichtern

Letztes Update: 29. Juni 2022 Seien wir ehrlich, das Putzen der Toilette ist etwas, auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.