Fliesen entsorgen ▷ 3 Möglichkeiten der Entsorgung und Alternativen

Letztes Update: 29. Juni 2022

Wenn Sie Fliesen nicht fachgerecht entsorgen, kann das für Sie teuer werden. Bei falscher Entsorgung droht Ihnen ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro.

Wie Sie auf korrekte Weise Ihre alten und neuen Fliesen entsorgen und worauf dabei geachtet werden muss, erfahren Sie hier.

KURZ UND KNAPP: Wohin dürfen Fliesen entsorgt werden?

  • Alte Fliesen zählen als Bauschutt. Sie dürfen nicht über den Restmüll entsorgt werden.
  • Keineswegs dürfen Fliesen in den Sperrmüll, Gelben Sack oder in den Glascontainer entsorgt werden. Das ist gesetzlich untersagt.
  • Wenn Sie ein paar ungenutzte Fliesen übrig haben, dürfen Sie diese in den Restmüll geben. Allerdings ist nur eine kleine Menge erlaubt.

Fliesen entsorgen

Wann Ihre Fliesen als Bauschutt gelten

Ihre Fliesen gelten als Bauschutt, wenn sie genutzt wurden. Wenn diese beispielsweise an die Wand oder auf dem Boden verlegt wurden, bleiben beim Entfernen Klebereste an der Kachel dran. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Fliesen mit Fliesenkleber, Rigips, Estrich oder einem anderen angemischten Pulver angebracht wurden.

GUT ZU WISSEN:

Sie brauchen die Klebereste nicht mühselig von den Kacheln zu entfernen. Weil die Klebereste ebenso zum Baumaterial gehören, werden sie zum Bauschutt gezählt.

In welchen Müll müssen Fliesen entsorgt werden?

In der Regel ist das von der Menge abhängig. Wenn der Bauschutt von der Menge her in Ihren PKW oder auf einen Anhänger passen würde, dann empfiehlt es sich, den Bauschutt auf einem Recyclinghof abzugeben.

Eine Baustelle in Ihrer Nähe kann von Vorteil sein. Manchmal ist es möglich, den Bauschutt dort loszuwerden. Dazu sollten Sie jedoch erst nachfragen, ob Sie das machen dürfen, bevor Sie Ihren Abfall abladen.

Bei einer deutlich größeren Menge sollten Sie sich einen Container mieten. Den bekommen Sie entweder vor Ort oder bei einem Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe.

Auf drei Arten Fliesen entsorgen

1. Möglichkeit: Entsorgung im Wertstoffhof

Fliesen entsorgen im Wertstoffhof

Größtenteils darf der Bauschutt wie z.B. Fiesen aus privater und gewerblicher Nutzung beim Wertstoffhof abgegeben werden. In der Regel geht das problemlos. Es empfiehlt sich vorsichtshalber beim Wertstoffhof anzurufen, um zu wissen, welche Regelungen dort gelten.

Bevor Sie die Fliesenreste in das Fahrzeug laden, sollten Sie diese gut abdecken. Besser ist es, sie einzutüten. So bleibt Ihr Fahrzeug weitestgehend sauber und es setzt sich kein gesundheitsschädlicher Baustaub im Innenraum ab.

Die Kosten für die Entsorgung an einer Sammelstelle sind unterschiedlich hoch. Beispielsweise zahlen Sie in Stuttgart aktuell 5,00 Euro pro 50 Liter (pro Anlieferung und Tag). In Berlin muss mehr bezahlt werden. Dort liegen die Kosten bei über 3,20 Euro pro 10 Liter.

2. Möglichkeit: Anmietung eines Containers

Fliesen entsorgen Container mieten

Wenn Sie deutlich mehr Bauschutt wie Fliesen zum Entsorgen haben, sollten Sie einen Container anmieten. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie Ihre Wohnung oder Haus sanieren oder renovieren.

Einen Bauschuttcontainer kann bereits ab 299 Euro gemietet werden. Der Preis kann je nach Region und Menge (Kubikmeter) unterschiedlich hoch sein.

Durch die Anmietung eines Containers ergeben sich für Sie einige Vorteile. Sie können nebst Fliesen den gesamten Bauschutt in den gemieteten Container werfen. Damit entfallen für Sie unzählige Anfahrtswege zum Wertstoffhof.

Gleichzeitig sparen Sie sich eine Menge Zeit und Ihr Fahrzeug bleibt sauber.
Der Container wird geliefert und nach Absprache wieder abgeholt.

Erkundigen Sie sich im Vorhinein, welche Materialien als Bauschutt anfallen. Je nach Abfallart können sonst im Nachhinein weitere Kosten auf Sie zukommen.

Holen Sie sich Angebote von verschiedenen Containerdiensten ein. Sie sollten sich erst dann für ein Angebot entscheiden, wenn Sie die Leistungen und die Preise verglichen haben. So können Sie nebenbei etwas Geld sparen.

3. Möglichkeit: Entrümpelung

Wenn eine ganze Wohnung aufgelöst wird, so kann ein Entrümpler wie etwa diese Entrümpelung Oberhausen sich um die komplette Räumung einschließlich eines Abtransportes und Entsorgung aller Gegenstände beauftragt werden. Dieser kümmert sich um die Demontage fest verbauter Möbel und Vertäfelungen und auch die Entfernung von Bodenbelägen wie Fliesen kann zu dessen Job zählen.

SPARTIPP:

Es kann sich lohnen, sich in der Nachbarschaft umzuhören. Wenn dort gerade jemand renoviert, können Sie fragen, ob Sie Ihre gebrauchten Fliesen im Container mit entsorgen dürfen. Wenn Sie sich die Kosten teilen, kommen Sie preislich günstiger, als wenn Sie sich einen eigenen Mietcontainer kommen lassen.

Warum Fliesen nicht in den Hausmüll, Sperrmüll oder Glascontainer entsorgt werden dürfen

Sie dürfen keineswegs gebrauchte Kacheln in den Restmüll entsorgen. Der Grund ist, dass es nicht möglich ist, gebrauchte Kacheln zu recyceln oder zu verbrennen.

Ebenso dürfen keine Glasfliesen im Glascontainer landen. Sie unterscheiden sich aufgrund ihrer Struktur und Eigenschaften erheblich von konventionellem Glas.

Wenn Sie gebrauchte Fliesen in den Restmüll geben, können Ihnen hohe Strafen von bis zu 5.000 Euro drohen.

Unbenutzte Fliesen dürfen in den Hausmüll

Anders als bei gebrauchten Fliesen, dürfen ungenutzte Fliesen über den Hausmüll entsorgt werden. Dazu zählen auch Fliesen, die vor dem Anbringen aufgrund von Verschnitt gebrochen sind.

In diesem Video wird dir gezeigt wie Bauschutt wie z.B. Fliesen richtig entsorgt werden:

Zeitsparende Alternativen und wie Sie Ihre Fliesenreste anderweitig verwerten können

Anstatt die alten Fliesen abzuschlagen, können Sie probieren, ob sie diese reparieren können.

Eine Alternative können beispielsweise Folien sein, die sie einfach über die vorhandenen Fliesen kleben.

Kleine abgeschlagene Ecken können mit etwas Lack farblich ausgebessert werden. Wenn die Fliesen bereits abgeplatzt sind, können diese mit Epoxidharz repariert werden.

Sie können auch neue Fliesen kaufen und die alten Badezimmerfliesen ersetzen. Dazu brauchen Sie die alten Fliesen nicht zu entfernen.

Wichtig ist nur, dass die alten Fliesen eine Ebene bilden. Mit Ausgleichsmasse können Sie tiefere Fugen ausgleichen.
Anschließend können Sie die neuen Fliesen problemlos darüber verlegen.

Des Weiteren können Sie aus den Fliesenresten schöne Kunst herstellen. Das nennt sich Upcycling. Im Internet finden Sie viele Inspirationen, um beispielsweise Tische oder Kommoden zu verschönern. Wenn Sie viele kleinere Fliesenscherben haben, können Sie davon eine individuelle Vase selber machen.

Interessantes

Stauraum im Badezimmer ▷ Diese Möglichkeiten bieten sich

Letztes Update: 5. August 2022 Handtücher, Hygieneartikel, Wäsche – im Badezimmer wird so manches benötigt. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.