Home / Toiletten Tipps / Barrierefreies Waschbecken – Ohne Einschränkung Körperpflege betreiben

Barrierefreies Waschbecken – Ohne Einschränkung Körperpflege betreiben

Das Waschbecken wird im Bad am meisten genutzt. Deswegen ist es sehr wichtig, das Waschbecken barrierefrei sowie sicher auszurichten, insbesondere wenn das Badezimmer von Personen mit körperlichen Einschränkungen verwendet wird. Es gibt viele Zusatzhilfsmittel sowie Ausstattungen, die in dem Badezimmer sowohl nötig als auch praktisch sind.

Haltegriffe, Kippspiegel sowie Stützklappgriffe mit Notruftaste sorgen dafür, dass die Benutzung des Waschbeckens bequem und sicher ist. Robustheit des Materials sowie gute Qualität ist bei einem barrierefreien Waschbecken sehr wichtig.

Barrierefreies Waschbecken
Ein barrierefreies Waschbecken ist die Basis für volle Mobilität im Bad trotz körperlicher Beeinträchtigung

Hohe Funktionalität auch mit körperlicher Beeinträchtigung 

Das perfekte barrierefreie Waschbecken in einem barrierefreien Badezimmer ist flach. Auf diese Weise ist das Waschbecken mit einem Rollstuhl unterfahrbar und das Waschen im Sitzen auf einem Rollator oder einem Duschhocker ist machbar. Die Haltegriffe zum Aufrichten und Greifen machen das Aufstehen leichter.

Außerdem stellen die Haltegriffe eine sichere Stütze dar, im Falle dass es bei der Verwendung zu Gefahren kommt. Personen im Rollstuhl können sich mit Hilfe dieser Haltegriffe an das Waschbecken heranziehen und auf diese Weise die optimale Position für das Waschen sowie die Pflege erreichen.

Ein Handtuchhalter sollte sich am barrierefreien Waschbecken befinden. Dank der ergonomischen Form des Waschbackens kommt die Person mit körperlichen Einschränkungen sehr nah an den Waschtisch oder kann an den Waschtisch gefahren werden. Die Bedienelemente sollten auf Einhandbedienung ausgeführt werden. Ein erhöhter Spritzrand sorgt für den Schutz vor Nässe. Bei einem Waschbecken mit einer Breite von 200 cm befinden sich Ablageflächen, damit die wichtigsten Gegenstände, die für die Körperpflege gebraucht werden, am Waschbecken aufgestellt werden können.

Waschbecken barrierefrei gestalten

Ein bereits vorhandenes Waschbecken kann barrierefrei gestaltet werden. Dafür sind folgende Maßnahmen notwendig:

  • Eine Einbauhöhe von 80 bis 85 cm ist optimal. Ein Unterbauschrank eignet sich in einem barrierefreien Badezimmer nicht
    Empfehlenswert ist ein Unterputzsiphon oder ein Flachaufputzsiphon, da man sich an einem Siphon mit den Knien leicht verletzen kann.
  • Ablageflächen nah am Waschbacken sind notwendig, damit Personen im Rollstuhl Seife und andere Gegenstände problemlos greifen können.
  • Der Spiegel sollte tief sein, damit man sich im Sitzen sehen kann.
  • Eine Armatur muss leicht bedienbar sein. Sinnvoll sind Einhebelmischer mit Begrenzung der Temperatur und auch berührungslose Armaturen.

Höhenverstellbares Waschbecken begeistert auch dank Beinfreiheit:

Toiletten-Tipp: A propos höhenverstellbares Waschbecken auch was Toiletten angeht, so ist eine angepasste Höhenveränderung in Form einer Toilettensitzerhöhung äußerst empfehlenswert.

Verschiedene Accessoires am Waschbecken

Eine Dusch-Seifenablage ist praktisch und kann in die Handgriffe eingefügt werden. Dadurch erfolgt das Waschen problemlos und einfach. Die Spiegelablage aus Sicherheitsglas beinhaltet einen Haltegriff und der Türstopper besitzt einen Haken für das Handtuch. Stützgriffe sind in einem barrierefreien Badezimmer sehr wichtig.

Gepolsterte Wandstützgriffe bieten mehr Komfort und Sicherheit, denn sie ermöglichen ein sicheres Stützen, ein festes Umfassen und bieten einen sicheren Halt.

Die Ausführungen aus Edelstahl sowie Nylon bieten ebenfalls einen sicheren Halt dank der Stärke der Rohre. Die Bodenwandstützgriffe besitzen einen doppelten Bodenabschluss und sind sehr belastbar.

Flexible Spiegel für eine leichte Körperpflege

Spiegel sind durch einen Bedienhebel auf den gewünschten Winkel einzustellen, der der sitzenden Person eine gute Sicht verschafft. Die Hebel sind im Sitzen gut greifbar. Verfügbar ist zum Beispiel ein Kippspiegel mit Beleuchtung, welcher für mehr Komfort sorgt. Außerdem sind auch Ausführungen mit seitlichen Haltegriffen zu finden, was für mehr Sicherheit sorgt.

Es gibt auch mobile Kosmetikspiegel, die das Rasieren sowie die Gesichtspflege im Sitzen erleichtern. Mit unterschiedlichen sowie hochwertigen Spiegeln wird das Waschbecken zum wahren Schmuckstück im Badezimmer.

  • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!
  • JaNein

Interessantes

Häufige Probleme im Badezimmer – Ursachen & Maßnahmen

Ganz unabhängig davon, ob das Badezimmer nur schnell für das morgendliche Zähneputzen genutzt wird, oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.