Stauraum im Badezimmer ▷ Diese Möglichkeiten bieten sich

Letztes Update: 5. August 2022

Handtücher, Hygieneartikel, Wäsche – im Badezimmer wird so manches benötigt. Leider sind die Bäder in Mietwohnung oft sehr knapp bemessen. Wohin mit dem ganzen Kram? Mit ein paar Tricks schafft man einfach Stauraum im Badezimmer!

Stauraum im Badezimmer

Zuerst einmal lohnt es, das Badezimmer zu vermessen und gut zu planen. Die virtuelle Badplanung mit Software ist nicht nur bei Neubau und Renovierung eine gute Idee. Sie kann auch helfen, den vorhandenen Platz im Badezimmer optimal zu nutzen. Das ist gerade dann sinnvoll, wenn man Räume nicht so gut visualisieren kann.

Die Software hilft, dnen sie zeigt, wie das Badezimmer fertig eingerichtet aussieht. Versteckter Stauraum lässt sich so einfacher identifizieren. Außerdem lassen sich so Lösungen finden, die nicht nur irgendwie funktionieren, sondern auch noch praktisch sind und gut aussehen.

Stauraum im Badezimmer mit Unterbauschränke, Sideboards & Magnetleisten

Sideboard im Badezimmer

Häufig wird an der Wand über Waschbecken, Waschmaschine und Badewanne viel Platz verschenkt. Hier ist ein vidaxl Sideboard genau richtig. Die Sideboards lassen sich einfach anbringen, bieten trotz geringer Tiefe Ablagefläche und halten die wichtigsten Utensilien griffbereit. Sogar der Platz über der Tür kann mit einem Sideboard für seltener benutzte Gegenstände oder die zusätzliche Packung Toilettenpapier genutzt werden.

Unterbauschränke für das Waschbecken sind ebenfalls beliebte Möglichkeiten, zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Der Nachteil liegt hier allerdings darin, dass ein Waschbecken mit Unterbauschrank nicht barrierefrei ist. Menschen, die auf Gehhilfen oder einen Rollstuhl angewiesen sind, benötigen diesen Platz selbst.

Eine sehr geschickte Sache sind dagegen Magnetstreifen: Die lassen sich auf Fliesen oder an Schränken aufkleben. Nagelscheren, Pinzetten, Nagelknipser und Wimpernzange halten auf dem Magnetstreifen und sind immer schnell zur Hand. Bei Auszug aus der Mietwohnung lässt sich der Magnetstreifen inder Regel rückstandsfrei von den Fliesen lösen.

Unkonventionelle Lösungen: Kloschrank, Badewannenklappen, Apothekerschrank

Rund um die Toilette und den Spülkasten herum ist immer Freiraum. Die meisten Regale und Schränke passen hier nicht rein, dafür ist der Platz zu seltsam geschnitten. Es gibt aber tatsächlich spezielle Kloschränke, die die schmalen Räume rechts und links von der Toilette sowie über dem Spülkasten nutzbar machen!

In Mietwohnungen eher nicht praktikabel, aber für das eigene Badezimmer durchaus gut geeignet sind sogenannte Badewannenklappen. Die Badewanne ist normalerweise von einer festen Wand aus Fliesen umgeben. Spezialisten können anstelle der festen Verkleidung Klappen einbauen, die innen mit Körben versehen sind. So gibt es rund um die Badewanne herum ausreichend Stauraum für Hygieneartikel.

Eine weitere geschickte Lösung für schmale Zwischenräume ist der Apothekerschrank. Der ist lang und schmal und lässt sich zur Schmalseite hin ausziehen. Innen kann er mit vielen kleinen oder wenigen großen Fächern gestaltet sein und bietet viel Platz für Handtücher, Waschlappen und Ähnliches.

Nicht zubauen!

Im Badezimmer ist die Luftfeuchtigkeit oft hoch, sodass Schimmelbildung droht. Bilden sich hinter vollgestopften Regalen und an die Wand gebauten Schränken Wärmebrücken, setzt sich hier schnell Feuchtigkeit ab. Die Wäsche riecht dann muffig, Handtücher bekommen Stockflecken. Als Nächstes zieht Schimmel im Badezimmer ein.

Deshalb sollte immer für eine gute Belüftung gesorgt werden, auch hinter Möbeln und zwischen den Regalen. Vor allem nach dem Duschen und nach jedem Waschgang mit der Maschine ist wichtig, dass die Feuchtigkeit abtransportiert wird. Auf diese Weise kann man der Schimmelbildung optimal vorsorgen.

Interessantes

Toilette mit Bidet ▷ jetzt umsteigen von Papier zu Wasser?

Letztes Update: 20. Juli 2022 Toiletten mit Bidet eignen sich hervorragend, um den Toilettengang und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.